Dauer und Ablauf der Ausbildung

Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Das Schuljahr beginnt am 01.08. und endet am 31.07. des jeweiligen Jahres.

 

Der Vollzeitunterricht umfasst theoretische und praktische Inhalte, wie beispielsweise ergotherapeutische Grundlagen und handwerkliche Techniken.

 

Je Ausbildungsjahr findet für 12 – 15 Wochen ein Praxisblock in einer außerschulischen Einrichtung statt. Die Stellen für die praktische Ausbildung werden von der Schule bereitgestellt.

Schulische Anteile der Ausbildung

 Der Unterricht findet in Vollzeit von Montag bis Freitag statt.

Sozialwissenschaftliche Fächer                                                                                                                       

  • Berufs-, Gesetzes-, Staatsbürgerkunde
  • Fachsprache
  • Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten
  • Psychologie
  • Pädagogik
  • Gerontologie
  • Medizinsoziologie
  • Behindertenpädagogik
  • Prävention und Rehabilitation
  • Erste Hilfe
Schülerinnen im Unterricht

Ergotherapeutische Verfahren

  • Grundlagen der Ergotherapie
  • Ergotherapeutische Behandlungsverfahren  in den Fachbereichen
  • Adaptierende Verfahren
  • Ergotherapeutische Mittel
  • Handwerkliche und gestalterische Techniken mit verschiedenen Materialien
  • Spiel und Bewegung
  • Hilfsmittel
  • Schienen und technische Medien
Handwerkliche und gestalterische Techniken im Unterricht

Naturwissenschaftlicher Unterricht

  • Anatomie und Physiologie
  • Krankheitslehre
  • Grundlagen der Arbeitsmedizin
  • Arzneimittellehre
  • Hygiene und Gesundheitslehre 
Schülerinnen im Anatomie-Unterricht

Praktische Anteile der Ausbildung

1. Ausbildungsjahr

  • 2 Wochen Hospitation
  • Praxisblock ca. 14 Wochen

2. Ausbildungsjahr

  • Praxisblock ca. 14 Wochen

3. Ausbildungsjahr

  • Praxisblock ca. 15 Wochen

Erwerb der Fachhochschulreife

Absolventen mit dem schulischen Teil der Fachhochschulreife können nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung das Zeugnis der Fachhochschulreife erhalten.

Rechtliche Grundlagen

Die Ausbildung erfolgt nach dem Gesetz über den Beruf des Ergotherapeuten (ErgThG) vom 25.05.1976 (BGBL I S. 1246) zuletzt geändert durch Artikel 24 der Verordnung vom 25. November 2003 (BGBl. I S. 2304) und der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Ergotherapeuten (ErgThAPrV) vom 02.08.1999 (BGBL I S. 1731).

Darüber hinaus gelten das Niedersächsische Schulgesetz (NSchG), die Verordnung über berufsbildende Schulen(BbS-VO) und die ergänzenden Bestimmungen zur Verordnung über berufsbildende Schulen (EB-BbS-VO) in der jeweils gültigen Fassung.

Wir freuen uns auf Dich.

Unser Kollegium
Link zum Deutschen Verband der Ergotherapeuten e.V.
Link zum WFOT - Weltverband der Ergotherapeuten
Link zum Verband Deutscher Ergotherapieschulen e.V.
Link zu unserer Facebook-Seite.

Folge uns auf Facebook